Ach so sieht die aus...

Ja so oder so ähnlich werden wohl einige denken, die das hier lesen. Das könnte daran liegen, dass es von mir so gar keine Bilder auf unseren Webseiten gibt. Und das könnte dann daran liegen, dass ich Bilder von mir nie gut genug für das Internet finde. Ob das jetzt ein Frauenproblem ist oder aber ein Problem ist, welches ich bei mir suchen sollte ist eigentlich auch egal. Denn ich habe mir vorgenommen, dass zu ändern.

Zum einen liegt es daran, dass ich mir so gerne Kleider nähe und diese dann auch gern zeigen möchte und zum anderen finde ich, dass es unser  Unternehmen Worawo irgendwie persönlicher macht.

Also gut...da bin ich...


Ich bin Nadine, 31 Jahre und Mutter von zwei zauberhaften Kindern und ein Teil von Worawo.
So und damit das Ganze hier nicht zu kitschig wird, erzähle ich nun etwas zu meinem neuen Lieblingskleid.

Wer mich kennt fragt nicht mehr nach welchem Schnittmuster ich das Kleid genäht habe denn für mich gibt es momentan nur einen Schnitt für ein Kleid aus Webware und der heißt WashiDress und stammt von Made by Rae. (Den Papierschnitt dazu haben wir im Laden)
Ich glaube es ist mittlerweile das 6. oder 7. Kleid und alle trage ich super gern.
Der Stoff ist ein feiner weicher Blusenjeansstoff der einfach perfekt für den Schnitt ist.





Und weil ich das Kleid ganz für mich allein genäht habe, darf ich mit dem heutige Blogpost auch das erste mal zu RUMS.

Nun würde ich ja gern wissen ob es euch auch so schwer fällt Bilder von euch zu machen. Denn bei den RUMS -Beiträgen sieht es immer so aus als würdet ihr nichts Anderes machen.


liebe Grüße 
Nadine

with Flowers in my hair....

Wir hatten ein sonniges Wochenende und nutzten es für ein paar tolle Sommerfotos.





So kann ich euch gleich zeigen was es bei uns Neues gibt. Wir haben eine Stickserie entworfen, die uns an den Sommer mit all seinen Blumen und Farben erinnern soll.
                            "Hearts ´n´ Birds"
Heute zeige ich euch zwei der 5 Stickbilder. Die Stickdatei bekommt ihr hier!


 Hearts ´n´ Birds Stickdatei




Für die Bilder habe ich das blumige Friedenszeichen auf den kuschelweichen Sommersweat von Swafing gestickt.




Der Sweat ist perfekt für Kinderhoodies, weil er einfach alle Bewegungen mitmacht und dabei so kuschlig weich ist.

Ich habe unseren Miro eine Nummer größer als notwendig genäht, so wirkt er wie ein zum Kleid verlängerter Hoodie. (Die Teilungen habe ich weggelassen. Dafür habe ich vor dem Zuschnitt die drei Schnittteile vom Vorderteil zusammengeschoben und mit Klebeband fixiert.)


Für die Fotos musste ganz unbedingt ein Blumenkranz her. Wer Lust hat so ein duftendes Kränzchen nachzubasteln, für den haben wir noch ein paar Bilder mitgebracht.
Eigentlich gar nicht so schwer wie ich dachte.
Einfach die Blumen zu kleinen Mini-Sträußen binden, dabei die Stengel ungefähr 8-10cm lang lassen , ich habe meine etwas kurz geschnitten :-) und mit einem Tape fixieren. Ihr braucht für einen Kinderkopf mindestens 18 -20 kleine Sträuße. Diese werden dann mit einem Draht zusammengebunden, dazu die Sträuße versetzt aneinander legen und mit dem Draht fest umwickeln. Zwischendurch mal die Länge prüfen und abschließend das Ende mit dem Anfang verbinden.




Viel Spaß beim Blumenbinden!



Hoodieschnitt: Miro von Worawo
Stoff: Sommersweat Eike 
Stickdatei: Hearts ´n´Birds