Hose kürzen für Eilige

Es gibt bestimmt noch einige Andere denen es genauso geht. Jeanshosen kürzen gehört auch bei Leuten die gerne an der Nähmaschine sitzen, nicht zu den Aufgaben die man mit voller Hingabe macht.

Und wenn man dann auch noch so ein Saum-Muffel (wie ich es bin) ist, ja dann muss eine schnelle einfache Lösung her. Irgendwann hab ich mal in den Weiten des Internets, genauer bei Pinterest, eine Anleitung gesehen, die ich leider nicht wiederfinde. Also hab ich mal für alle die es interessiert eine Kurzanleitung erstellt.

Man nehme eine zulange Hose, ein paar Stecknadeln und natürlich eine Nähmaschine
(die muss auch nicht zaubern können) achja und ein Linieal oder wer hat ein perfektes Augenmaß.



Wir beginnen damit die Hose umzuschlagen und die Länge zwischen Saum und Umschlagkante zu messen (bei mir waren es 6cm).
Nun könnt ihr die Hose vor euch hinlegen und den Umschlag nur bis zur Hälfte umschlagen (bei mir 3cm), noch ein bisschen feststecken und ihr könnt euch an die Maschine setzen. 

Ich habe zum Nähen einen Overlockstich eingestellt.
Der linke Stich der Nadel sollte möglichst nahe bei der Saumkante einstechen. So näht ihr einmal am Saum entlang. Sichern der Naht nicht vergessen!
Wer keinen Overlockstich verwenden möchte, kann auch erst absteppen und anschließend nochmal mit einem ZickZack-Stich an der Naht entlang nähen um ein Ausfransen des Stoffes zu verhindern.

Nun kann an der Naht entlang geschnitten werden und der "neue" Saum umgeklappt werden.
Zum Schluss steppt ihr mit dem einfachen Geradstich nochmal von rechts (die schöne Stoffseite) ab.
Ich habe dabei möglichst auf der (neuen) Nahtkante genäht.
Fertig!

Ich bin mit meinem Ergebnis sehr zufrieden. Vielleicht hilft euch diese kleine Anleitung auch weiter.

Und weil Pamela vom enemenemeins heute und dann immer wieder montags Problemlösungen auf ihrem Blog sammelt, habe ich diese auch gleich mal verlinkt.

liebe Grüße
eure Nadine

Frühling auf dem Sofa

Am Mittwoch hat in Lübeck Stoff und Stil eröffnet. Und weil Stoffeshoppen irgendwie immer geht, war die Neueröffnung Grund genug mal einen Ausflug nach Lübeck zu unternehmen.Wie wir erwartet haben war es gut besucht und die Stoffe leuchteten in den schönsten Farben.

Ich habe bei dem Anblick gleich an neue Kissen gedacht, die könnten bei uns nämlich auf jedenfall etwas mehr Frühling vertragen.


Die Stoffe haben sich prima vernähen lassen. Die Paspeln sind ebenfalls von StoffundStil und passen ganz hervorragend zu den Stoffen und ließen sich  auch ganz einfach verarbeiten. Als Verschluss habe ich mich für einen Reißverschluss entschieden, einfach weil er Zeit beim nähen spart.

Ich gehe die beiden jetzt mal Probekuscheln und stimme mich auf ein erholsames Osterwochenende ein.

sonnige Grüße
Nadine